Unsere Konzeption

Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist der Bildungsauftrag,welcher im sächs. Kita-Gesetz §2 formuliert ist. Dabei sehen wir den Kindergarten als Ergänzung und Unterstützung der familiären Erziehung. Eine allseitige Entwicklung der Kinder wird durch die Anwendung der 6 Bildungsbereiche aus dem Bildungsplan garantiert.

Diese sind:

Die somatische Bildung - umfasst das körperlich und seelische Wohlbefinden der Kinder.

Die soziale Bildung - fördert eine aktive Beteiligung der Kinder am Kindergartenalltag, vermittelt soziale Werte.

Die kommunikative Bildung - dabei steht der Dialog in seinen verschiedensten Formen im Mittelpunkt. Die Kinder lernen ihre Gefühle, Neugierde und Bedürfnisse auszudrücken.

Die ästhetische Bildung - regt zu Kreativität und Fantasie an, welche durch künstlerische und musische Aspekte unterstützt werden.

Die naturwissenschaftliche Bildung - lässt die Kinder Natur, Ökologie und Technik entdecken und entspricht in besonderem Maße unserem pädagogischen Profil.

Die mathematische Bildung - unterstützt und lenkt das natürliche Bedürfnis der Kinder, Dinge systematisch zu ordnen, Regelmäßigkeiten zu erkennen und Mengenvergleiche herzustellen.

In unserer pädagogischen Arbeit orientieren wir uns an den Grundsätzen des Situationsansatzes: d.h. Kinder haben Rechte und sind Akteure ihrer Entwicklung. Die pädagogische Arbeit geht von der Lebenssituation der Familien aus. Was im Leben der Kinder wichtig ist, wird im gemeinsamen Gespräch herausgefunden. Selbstbestimmung, Solidarität und Kompetenz sind wichtige pädagogische Ziele. Sie orientieren sich an den Grundwerten. Die Kinder gestalten ihre Situation in der Kita aktiv mit. Der Sinn von Normen und Werten erschließt sich den Kindern vor allem im täglichen Zusammenleben.